MENSCHEN SOLLEN IN FRIEDEN STERBEN, NICHT IM KRIEG!
Bild: AdobeStock_244232342
Leben bis zuletzt
Uckermärkischer Hospizverein e. V.
gefördert durch den Landkreis Uckermark
Das Team Hospizverein in der kleinsten Kategorie (12 km) v.l.n.r.: Thomas Tiede, Heidi Hartig, Achim Bengs, Kathrin Heinlin, Mimi Scholer, Frank Grimmeisen, Steffi Scholer, Ute Eckbrett-Muchow, Anja Forstreuter, Isabell Skibbe, Hergen Skibbe und -leider nicht auf dem Foto- Margarete Franke
Erster Uckermarsch 30.04.2022 Ein Muskelkater, der sich gelohnt hat! Mit einem Wanderteam von 13 Teilnehmenden war der Uckermärkische Hospizverein e.V. beim UckerMarsch dabei, ein Spendenmarsch für den guten Zweck entlang und um die Uckerseen. In 3 verschiedenen Touren, je nach Fitness, konnte auf 12, 28 oder 50 Kilometern eine schöne Strecke erwandert werden. Start- und Zielpunkt war der neu entstandene Campingplatz am Kap in Prenzlau, wo es auch ein Rahmenprogramm mit Musik und Verpflegung gab. Unterwegs wurden mit Hilfe vieler, vieler Freiwilliger tolle Verpflegungspunkte bereitgehalten, die für das nötige „Kraftfutter“ gesorgt haben. Nicht auf dem Bild, aber über 28 km mit dabei: Sabine Theuer und die 50!!! km nahm Christine Bagull unter die Wanderschuhe, alle Achtung! Um 9 Uhr ging es für die allermeisten von uns los und gegen Mittag waren die ersten im Ziel. Wir waren auf der kleinen Strecke größtenteils als Gruppe unterwegs und es war eine großartige Maßnahme zur Teambildung. Im Vorfeld hatten wir auf die offiziellen Uckermarsch-T-Shirts noch unser Hospiz-Logo aufdrucken lassen, um auch etwas „Flagge“ zu zeigen. Schade war es, dass sich nach dem Zieleinlauf die vielen Menschen schnell wieder in alle Winde verstreuten und am späteren Nachmittag, als dann die „eigentlichen“ Helden eintrafen, die nämlich, die 28 und 50 km hinter sich hatten, ließ die Stimmung am Ziel dann aufgrund der wenigen Leute etwas nach. Für den Uckermärkischen Hospizverein e. V. gab es am 14.06.2022 dann aber noch die Riesen-Überraschung, als nämlich die Spenden-Übergabe stattfand. Sabine Theuer und Steffi Scholer konnten einen Scheck über unglaubliche 2500 € für den Hospizverein in Empfang nehmen! Mit einer solchen Summe hatte niemand gerechnet! Es bleibt uns also Danke zu sagen für die tolle Organisation an alle InitiatorInnen, alle HelferInnen, alle Teilnehmenden und an den Campingplatz Sonnenkap.
Danke